Wir haben mit Karl schon 6036 Kilometer in 8 Ländern zurückgelegt!

Karl Albanien
Karl schlägt sich auf unserer Reise durch Europa richtig gut. Hier in Albanien.

Wie doch die Zeit vergeht. Auch für uns als Reisende fliegen die Tage und Wochen. Heute, an diesem 17. April 2017 sind wir schon 100 Tage unterwegs. Wir sind da ganz ehrlich, wir haben in unserem Terminkalender auf dem Handy einen Alarm gestellt für diesen Tag, der uns an dieses kleine Jubiläum erinnert. Es passiert in unserem Leben derzeit einfach viel zu viel, als dass wir an solche Kleinigkeiten denken würden und doch ist es ein ganz spezieller Tag. Speziell auch darum, weil es Menschen in unserem Umfeld gab, die uns prophezeiten, wir seien sicherlich nach 3 Monaten wieder Zuhause. Weit gefehlt, die Reise kommt erst so richtig in Schwung.


Zeit für ein erstes Zahlen-Fazit. Am 8. Januar sind wir gestartet seit da haben wir…

… 84 Facebook-Posts veröffentlicht
… 6036 Kilometer mit Karl zurückgelekt
… 8x voll getankt
… 181 Bilder auf Instagram gepostet
8 Länder durchquert
… 12 spannende Newsletter versandt
… 93 Blogposts für dich aufbereitet
2 Pannen von Karl erfolgreich behoben
… 20 Videos auf YouTube hochgeladen


Geschlafen haben wir…

… 57x im Campervan
… 3x im Hotel
… 22x in einem Appartement (Airbnb oder Booking)
… 1x auf der Fähre von Italien nach Kroatien
… 15x in unserer Workaway-Unterkunft in Montenegro
… 2x Zuhause (zwischem dem Südtirol und San Marino)


Natürlich haben wir auch Geld ausgegeben und zwar….

… 1902 Franken im Januar
… 1424 Franken im Februar
… 635 Franken im März
… 1138 Franken bis heute im April

Für die verschiedenen Monate haben wir auch immer angepasste Budgets, an die wir uns zu halten versuchen, was bis jetzt super klappt, auch wenn wir uns bei H&M vor ein paar Tagen nicht zurückhalten konnten. Unserem Budget hinken wir so derzeit 379 Franken hinterher. Das werden wir in den kommenden Wochen aber gut wieder aufholen. Ja, Mami wir haben noch genug Geld. 


Wir Griechenland
Wie es uns geht nach 100 Tagen? Sehr gut! Wir können Arbeit und Freizeit langsam gut einteilen.

Nun kennst du die Zahlen unserer Reise. Doch wie geht es uns persönlich nach 100 Tagen unterwegs durch Europa? Wir sind ganz ehrlich: So gut wie noch nie in den vergangenen Tagen. Die Reise war bisher nicht immer einfach. Im Januar plagte uns in Italien die enorme Kälte. Viele Campingplätze hatten noch geschlossen, niemand rechnete mit uns. Wir machten das Beste daraus und fanden in Sabaudia einen neuen Traumort. In Kroatien wurde es noch immer nicht wärmer und das Internet noch schlechter. So hausten wir in Split für eine bessere Internet-Verbindung in einer Wohnung. Dann das erste Highlight: Sarajevo. Wow. Die Stimmung auch zwischen uns wurde immer noch besser. Die Reise zu einem echten Abenteuer. Waren wir Anfangs noch ein bisschen skeptisch, entwickelte sich auch das Workaway in Monenegro zu einer richtig tollen Zeit. Es war auch die Zeit, in der endlich das Wetter besser wurde und sich der Frühling ankündigte. In seiner vollen Prachte zeigte er sich uns dann in Albanien. Ein Land, dem wir zum Glück viel Zeit widmen konnten.

Nun sind wir in Griechenland. Ein grosses Land. Viel grösser als wir dachten. Wir sind schon jetzt braungebrannt. Nicht weil wir den ganzen Tag am Strand liegen, sondern mit dem Stuhl und dem Laptop oft vor Karl sitzen und so in der Sonne arbeiten können. Ein Traum, oder?

Wir waren in der ganzen Zeit weder Krank noch verletzt. Vor ein paar Tagen habe ich aber leider dann beim Rückwärtsfahren ein anderes Auto übersehen. Halb so schlimm. Die Lenkerin sah darüber hinweg. Kurz nach diesem Schock schnitt mir Steffi dann zum ersten Mal die Haare, einfach so und es wurde perfekt. Etwas was wir so Zuhause nie gemacht hätten. Nun haben wir Zeit auch für solche Spässe. Endlich.

Wir sind angekommen auf unserer Reise. Wir leben unseren Traum und freuen uns täglich ab den vielen Feedbacks, die wir zu unseren Berichten erhalten. Das Buisness läuft 🙂

Wir haben alles richtig gemacht – bis jetzt. Kreuzen die Finger, dass es auch weiterhin so gut klappt und sind gespannt, was da in den kommenden 39 Ländern auf uns wartet. Mazedonien wir kommen schon bald.

Hast du eine Frage zu unserer Reise? Schreib uns einen Kommentar.

Wir stossen jetzt an auf die ersten 100 Tage unterwegs.

Dein comewithus2-Team


 

Teile den Artikel mit deinen Freunden

9 Kommentare zu “100 Tage unterwegs durch Europa

  1. Auf jeden Fall ein interessantes Vorhaben. Roadtrips finde ich immer interessant und einfach mehrere Monate am Stück unterwegs sein können ist schon beneidenswert.

    Aber bei über 6000km 8x volltanken? Was passt denn da rein, oder wie sparsam ist so ein Bus?

    1. Hallo Stefan

      Vielen Dank für dein Feedback. Wir lieben es einfach mit dem Auto unterwegs zu sein und machen Roadtrips schon seit vielen Jahren. Dieses Projekt ist nun aber tatsächlich einzigartig und wir wissen dabei, dass wir einen Traum leben dürfen.

      Zu deiner Frage. Wir kommen mit einem Tank knapp 850 Kilometer weit. Fahren einen Movano Diesel 3500. So kommen wir gerechnet auch 8x volltanken.

      Liebe Grüsse Lui und Steffi

  2. Hallo ihr beiden,

    toll, dass ihr so ein positives Fazit eurer bisherigen Reise zieht. Ich muss jetzt mal unbekannterweise ein Kompliment da lassen, denn ich finde euer Reiseprojekt und euren Blog echt toll und inspirierend und freu mich, dass ich darauf gestoßen bin. Ihr berichtet auf eine sehr sympathische, positive Art und ich finde es spannend, dass sich mal jemand vornimmt, die vielen schönen, zum Teil unbekannten Ecken Europas kennen zu lernen 🙂

    Danke fürs „Mitnehmen“ und weiterhin gute Reise,
    Kirsten

    1. Hallo Kirsten

      Dein Feedback haut uns um. So schön geschrieben, so nette Worte. So macht die Arbeit für den Blog doch noch viel mehr Spass. Wir geben tatsächlich unser Bestes euch ganz Europa in den schönsten Farben zu zeigen. Die 47 Länder haben einfach unheimlich viel zu bieten. Schön bist du mit an Bord, wir nehmen dich sehr gerne weiter mit 😉

      Liebe Grüsse Lui und Steffi

      1. Gerne ihr beiden 🙂 Ich blogge ja schon seit ein paar Jahren und weiß aus Erfahrung, wie schön es für einen Blogger ist, wenn die Leser sich nicht nur im Stillen an den Artikeln erfreuen, sondern auch einfach öfter mal sagen, was Ihnen gefällt – drum versuche ich, das auch selbst beim Blogs lesen zu beherzigen.

    1. Hallo Claudia. Vielen lieben Dank für dein Feedback. Da triffst du den Nagel auf den Kopf. Jeder Tag ist spannenden, jeder Tag ein Abenteuer. Wir sind schätzen uns sehr glücklich, diesen Traum Leben zu dürfen. Liebe Grüsse Lui und Steffi.

  3. Guten Morgen ihr Beiden,
    ich wünsche euch noch viele weitere wunderbare Tage auf reisen! Ich liebe es, euch virtuell durch die Welt zu verfolgen und freue mich, dass ihr euren Traum so leben könnt.
    Habt ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

    1. Liebe Yvonne
      Vielen Dank für deine netten Worte. Es freut uns sehr, dass du mit an Bord bist und dir unsere Reise gefällt. Nicht jeder kann/will sich so einen Traum verwirklichen, aber hier bei uns kann man immerhin Teil daran haben – das ist doch schon mal etwas 🙂
      Herzliche Grüsse aus Griechenland
      dein comewithus2-Team

Schreibe einen Kommentar zu comewithus2.com Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.