Donaudelta: Camping und Bootsfahrt

Donaudelta: Bootstour durch das Paradies
Morgenstimmung im Donaudelta – wir erkunden die Naturschönheit per Boot.

Die Donau ist ein gewaltiger Fluss, entsprechend weitläufig ist ihr Delta. Der Fluss teilt sich in unzählige kleine Strömungen, wird so flach und breit, dass er an gewissen Stellen stillzustehen scheint. Die Donau schafft hier zu ihrem Ende nochmals ein Paradies voller Leben, gibt unzähligen Vögeln und Wasserlebewesen einen Lebensplatz und bietet Fischern reiche Beute. So viele Dokumentationen habe ich schon über diesen Ort gesehen, nun fahre ich selber hin und bin fast schon etwas nervös darauf, was ich an diesem magischen Ort, wo die Natur noch Herr über sich selber ist, wohl erleben darf.

Lage und Anreise

Das Donaudelta liegt im Norden von Rumänien, hier fliesst die Donau ins Schwarze Meer. Kleinere Teile liegen auch auf der Ukrainischen Seite. Wir reisten mit unserem Campervan an, doch besonders weit kommst du damit nicht. Uns wird schnell klar, wenn wir wirklich etwas vom Donaudelta sehen wollen, müssen wir aufs Wasser. Die Frage ist bloss, wie? Aber eins nach dem anderen, erstmal checken wir auf dem Camping Murighiol ein. Rechts oder links? Welchen Platz sollen wir nehmen?

Camping Lac Murighiol im Donaudelta

Wir biegen nach links ab auf den Camping Lac Murighiol und bereuen diese Entscheidung bis heute nicht! Kleiner familiärer Platz mit nicht ganz 20 Plätzen, saubere Toiletten und Duschen, überdachter Aufenthaltsraum mit kleiner Exchange-Bibliothek, ebene Wiese mit einigen Bäumen, am Ende des Platzes dichtes Schilf – da ist die Donau. Okay, die tapsigen jungen Kätzchen beeinflussten die super positive Bewertung für den Platz auch etwas. Es sind Katzen – und dann auch noch Baby-Katzen – wenn das ganze Internet verrückt ist nach ihnen, darf ich ja wohl auch.

Camping Donaudelta Murighol Bootstour
So sieht der Campingplatz Lac Murighiol morgens kurz vor 6 Uhr aus – Ruhe pur!

Wie können wir das Donaudelta erkunden? Schwimmen, Kanu, Bootstour?

Okay nun mal überlegen, wie wollen wir das Donaudelta erkunden… Schwimmen? Nein, überleg mal wie weit der Fluss schon geflossen ist und was da wohl alles drinnen ist. Kanu? Ja, vielleicht obwohl ist das Donaudelta nicht unendlich gross und sowieso haben wir kein Kanu dabei – wäre auch eine schlechte Möglichkeit, das Donaudelta ist wie ein Labyrinth. Mit einer Bootstour? Ja, das könnte was werden. Doch wo buchen? Wer ist seriös? Wir fragen einfach mal den Campingplatz-Besitzer und haben Glück, er bietet sogar selbst Touren an in seinem kleinen Ausflugsboot. Der Preis ist horrend, ein Vergleich im Internet zeigt, dass selbst grosse Anbieter riesige Summen verlangen und wir dort auf viel grösseren Booten weniger sehen könnten… Ach, egal! Einmal im Leben, wir machen das und sitzen am nächsten Morgen alleine im 6 Platz-Boot des Campingplatz-Besitzers.

3 Stunden Tour durch das Donaudelta im Privatboot

Es ist Morgens um 6 Uhr, leichter Nebel liegt auf dem Fluss, die Sonne erscheint langsam am Horizont. Wir sitzen vorne im kleinen Ausflugsboot für maximal 6 Leute. Zum Glück sind wir warm eingepackt, obwohl es Sommer ist, sind die Temperaturen so früh morgens gemischt mit dem Fahrtwind echt garstig. Rechts, links, rechts – wir passieren die grossen Kanäle und gelangen zügig auf die kleineren Seitenarme. Insgesamt drei grosse Kanäle fliessen durch das Donaudelta, auf einem fahren dann auch die Flusskreuzfahrt-Schiffe. Auf diesen riesigen Kanälen siehst du kaum etwas von der atemberaubenden Natur des Donaudeltas und wir sind froh, als wir da weg sind.

Bootstour Donaudelta - Morgens oder Nachmittags?
Sonnenaufgang im Donaudelta! Wir hüpfen ins Boot und schon geht es los.
Donaudelta Bootstour um welche Tageszeit?
Erst müssen wir den grossen Kanal überqueren, dann biegen wir in die kleinen engen Seitenarme der sich windenden Donau ein.

Die Morgenstimmung ist fantastisch, das höher steigende Licht der Sonne, die erwachende Natur und unser Bootsführer sieht sie alle! Fischadler, Grau-, Nacht- und Silberreiher und so unglaublich viele mehr.

Vogelbeobachtung im Donaudelta
Ein Silberreiher lässt sich nicht stören, er ist auf Fischjagd.
Vogelbeobachtung im Donaudelta
Ein Nachtreiher versteckt sich am frühen Morgen etwas im dunklen Dickicht.
Donaudelta Vogelerkundung per Boot
Und ein auch bei uns bekannter Grau- oder Fischreiher ist schon auf der Jagd.

Und dann sehen wir die grossen weissen Flecken voraus, die kann niemand übersehen, die Vögel sind so gross. Nein, keine Schwäne es sind Pelikane! Weisse und Rosa-Pelikane leben hier im Donaudelta, uns wird der Unterschied in gebrochenem Deutsch sowie Englisch erklärt während wir uns einer Sandbank voll besetzt mit dutzenden der grossen Vögel nähern.

Pelikane im Donaudelta - Bootstour
Morgenstimmung bei den Pelikanen : Schon aus der Ferne ist ihre Grösse erkennbar.
Pelikane im Donaudelta - Vogelexkursion Bootstour
Und dann sind wir ganz nah, wir sind beeindruckt von ihrer Schönheit.
Pelikane im Donaudelta - Bootstour
Da sind sie ganz nah: Die Pelikane! Sie sind eine beeindruckende Erscheinung alleine schon wegen ihrer Grösse.

Über einen grossen See – wo wir mit ordentlich Speed hinwegdonnern – gelangen wir ins Labyrinth des Donaudeltas hinein. Schmale Passagen führen durch Seerosen und andere Wasserpflanzen hindurch. Dazwischen immer wieder Vögel und Enten.

Bootstour im Donaudelta - warum kleine Boote besser sind
Durch so manche breitere und schmalere Passage führt uns unser Kapitän.
Donaudelta mit kleinem Boot erkunden
Hierhin kommst du zum Beispiel nur mit einem so kleinen Boot, wie wir unterwegs sind.
Bootstour durch das Donaudelta - einmaliges Erlebnis
Die Natur ist einfach einmalig schön hier im Donaudelta! Was für ein Erlebnis!

Auf den schwimmenden Teppichen aus Algen und Seerosen sitzen Millionen von Fröschen. Bis zum letzten Moment verharren sie regungslos, dann springen sie doch noch vor dem Bug unseres sich nähernden Bootes weg.

Donaudelta - Pflanzen- und Tierparadies
Immer wieder kommen wir an total zugewachsenen Stellen vorbei. Dort spriesst das Leben förmlich.
Froschbeobachtung im Donaudelta
Von den Algen- und Seerosenteppichen schauen uns Millionen von Augen an! Wahnsinn wie viele Frösche es hier gibt!

Wir kommen aus einem engen Kanal wieder hinaus und vor uns ist eine riesige Insel. Uns wird erklärt, dass es sich hierbei um eine der vielen schwimmenden Inseln im Donaudelta handelt. Noch am Tag zuvor sei sie rund 20 Meter weiter links gewesen. Wir sind froh, haben wir einen so erfahrenen Kapitän, denn obwohl wir durch unzählige Städte immer wieder hinausgefunden haben, wären wir hier hoffnungslos verloren. Bewegen sich die Fixpunkte wie Inseln dann auch noch, findest du somit auch nie eine aktuelle Karte der Region. Gut, haben wir uns gegen eine Kanutour auf eigene Faust entschieden!

Bootstour durch das Donaudelta - wie lange am besten?
Das Schilf links steht nicht etwa auf dem Festland, sondern auf einer schwimmenden Insel. Die Bootstour ist super spannend dank den Informationen unseres Kapitäns.

Immer wieder fahren wir zu Plätzen, wo sich die Vögel versammeln und jagen. Wir sind sprachlos ab der grossen Zahl der Lebewesen und geniessen jeden Moment so intensiv wie es nur geht.

Vogelbeobachtung im Donaudelta mit einer Bootstour
Schon während der frühen Morgenstunden können wir die Vögel beim Erwachen beobachten – hier ein Kormoran auf dem toten Baum.
Reiher, Kormorane, Pelikane - Vogelbeobachtung bei einer Bootstour durch das Donaudelta
Später sehen wir sie überall, das ganze Donaudelta ist voll mit unzähligen Vögeln.
Bootstour durch das Donaudelta schädlich für die Vögel?
Nur der Bootsmotor stört die Idylle und manchmal fühlen sich auch die Vögel davon etwas gestört und flüchten.

Langsam steigt die Sonne immer höher, das Licht wird stärker und wir sind noch immer mitten im Labyrinth des Donaudeltas. Unser Kapitän hat noch lange nicht genug und wir auch nicht!

Bootsfahrt Donaudelta 3 Stunden Tour
Immer weiter geht die Fahrt durch die unendliche Weite des Donaudeltas.
Donaudelta mit kleinem Boot erkunden - Preise und Kosten
Schilf, Seerosen und andere Wasserpflanzen wechseln sich ab und zeigen immer wieder neue Schönheiten.
Comewithus2 im Donaudelta - unsere Tour durch die unberührte Natur
Selfie mit Sturmfrisur – wir brettern gerade über einen der Seen im Donaudelta.

Es ist ein absolutes Paradies hier draussen! Wir begegnen nur wenigen anderen Booten, manch eines davon ist mit Fischern besetzt, die ihre Netze kontrollieren.

Fischen im Donaudelta
Zwei Fischer kontrollieren ihre Netze mitten im Donaudelta.

Doch nicht nur die Menschen sind mit Fischen beschäftigt, auch die Vögel halten Ausschau nach einem fischigen Frühstück.

Nachtreiher im Donaudelta
Ein Nachtreiher ist ebenfalls auf Fischjagd.

Wir bemerken, dass wir uns auf den Heimweg machen. Hier waren wir doch schon einmal? Okay, das dachten wir schon 100mal. Wir sehen uns gut bekannte Wasservögel, eine Schwanenfamilie kreuzt unseren Weg. Wären wir ein Schwan, dann würden wir auch hier leben wollen.

Schwäne im Donaudelta
Ein bekanntes Bild: Eine Schwanenfamilie im Donaudelta.

Schlussendlich kommen wir doch an einem anderen Ort wieder aus dem Labyrinth hinaus als gedacht, queren nochmals einen grossen Kanal und biegen dann in eine Sackgasse ein, wo unser Kapitän etwas unsachte in die viel zu kleine Lücke seines Bootanlegeplatzes einparkt.

Exkursion durch das Donaudelta: Unser Video dazu

Auf unserer Reise durch alle 47 Länder Europas machen wir nicht nur Fotos, sondern auch Videos. Auch unseren Ausflug ins Donaudelta per Boot haben wir festgehalten und nehmen dich nun mit durch die wunderschöne Natur in Rumänien:

 

Preis-Leistung der 3 Stunden Privat-Tour im Donaudelta

Am Tag zuvor überlegten wir noch zwischen der 2.5h, 3h und 4h Tour hin und her. Auch Tagesausflüge ins Donaudelta sind möglich – alles eine Frage des Preises. Schlussendlich haben wir uns für die 3 Stunden Tour entschieden, die uns je 50 Euro gekostet hat. Wären noch mehr Personen mitgekommen, hätte sich der Preis leicht reduziert. Die zwei anderen Paare wollten an dem Morgen aber nicht mit, so hatten wir eine Private Tour und waren wegen der Film- und Fotoaufnahmen auch nicht traurig darüber.

Nach der Tour waren wir sicher, eine gute Wahl getroffen zu haben. Wir sahen unglaublich viel und hätten noch mehr wohl kaum mehr richtig aufnehmen können. Irgendwann sind die Speicher im Kopf voll für einen Tag, da fragen wir uns, ob wir bei einer Tagestour überhaupt die ganze Fahrt so hätten geniessen können, wie bei unserer drei Stündigen.

Preis für Bootstour im Donaudelta
Die Bootstour durch das Donaudelta hat sich sehr gelohnt, auch wenn sie kein Schnäppchen war.

Klar ist es echt teuer und wenn wir den Preis in Relation zu den sonstigen Kosten in Rumänien – wie Restaurantbesuche, Lebensmittel etc. – stellen, dann ist das absolute Abzockerei. Aber hey, sie können es hier machen, die Besucher bezahlen es, denn sie wollen dieses einmalige Erlebnis nicht verpassen. Zugegeben, wir haben bei dem Preis zweimal leer geschluckt, uns im Internet über Konkurrenzangebote schlau gemacht und dann doch zugeschlagen. Es war einfach, bequem, der Herr hat viel Wissen und kennt sich aus, er hat ein kleines Boot, wo wir überall hindurch kommen und es war ein Lebenstraum. Once in a Lifetime! Das einzige, was ich daran bereuen würde, wäre, wenn ich es nicht gemacht hätte.

In dem Sinne wünschen wir dir, dass auch du einmal im Leben bis zum Donaudelta kommst und dich genauso wie wir von der Natur überwältigen lassen kannst.

Herzliche Grüsse aus dem Paradies

Dein comewithus2-Team


 

Teile den Artikel mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.