Deine Foto Challenge: mit Festbrennweite & Schwarz- Weiss Fotografie

In den Zeiten von modernen Kameras und Zoom Objektiven sind viele Hobby Fotografen leider sehr faul geworden. Statt die Füsse zu benutzen, wird der Zoom des Objektivs benutzt. Anstatt manuell zu fotografieren, wird die Automatik verwendet. Schade, denn so wird viel Potenzial verschenkt. Um die Fotografie-Skills zu verbessern, machen wir diesen Monat eine kleine Fotografie-Challenge.

Die Festbrennweite ist King

Schnapp dir dafür eine lichtstarke Festbrennweite. Falls du nur ein Zoomobjektiv besitzt, limitiere dich auf einen fixen Bereich. Gut geeignet sind die Bereiche 35mm oder 50mm. Denke daran, dass wenn du eine Kamera mit einem APS-C Sensor benutzt, 35mm rund 50mm entsprechen.

Fotografiere für die nächsten vier Wochen nur mit diesem Brennweitenbereich. Du wirst dich mehr bewegen müssen. Du wirst dich aber auch viel mehr auf ein Motiv einlassen und so deinen fotografischen Blick schulen. Du kriegst ein Gefühl für Einstellungen und Perspektiven und machst Schritt für Schritt bessere Fotos.

Nach zwei Wochen schaltest du dann die nächste Stufe der Challenge dazu, die Schwarz-Weiss Fotografie.

Schwarz-Weiss – Nicht nur in alten Tagen schön

Stelle deine Kamera auf den Schwarz-Weiss-Modus und fotografiere die letzten zwei Wochen der Challenge mit einer Festbrennweite und in Schwarz-Weiss. Wenn die Farben wegfallen, konzentrierst du dich mehr auf Kontraste, das Licht und Formen. Du schulst dein Auge für Details und schärfst dadurch den fotografischen Blick.

Dies hilft dir später auch in der Farb-Fotografie. Besonders das Erkennen von Licht ist von elementarer Bedeutung für die Fotografie. Da du bei Schwarz-Weiss nicht von Farben abgelenkt bist, reduzierst du dich auf die Basics.

Nach diesen vier Wochen wirst du sehen, dass du anders an Bilder herangehen wirst. Du wirst einen anderen Blick haben und bessere Fotos schiessen.

Nun bleibt mir nur noch viel Spass und Freude mit der Challenge zu wünschen. Wenn du weiterführende Fotografie-Tipps suchst, schau doch mal auf www.journeyglimpse.com vorbei. Dort gibt es neben dem Reise-Blog auch noch den Fotografie-Blog sowie Foto-Galerien.


Stefan Tschumi – Fotoexperte auf comewithus2

Der Kreuzlinger hat am Institut für Angewandte Medienwissenschaften (IAM) der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Winterthur Journalismus- und Organisationskommunikation studiert und dabei im Jahre 2011 das erste Mal den Auslöser einer Spiegelreflexkamera gedrückt. Seit da lässt ihn die Faszination für Bilder nicht mehr los. Zur Fotografie hat sich in den vergangenen Jahren die Videoproduktion hinzugesellt und aus dem Hobby wurde ein Beruf.

Als Kursleiter Fotografie und Video teilt Stefan sein Wissen bei der Klubschule Migros und arbeitet als Eishockey-Reporter, Eishockey-Guide und Produktionsassistent beim Schweizer Radio und Fernsehen. Für die Firma Kistler ist er als Multimedia Specialist unterwegs und produziert Unternehmensfilme. Da es über die Jahre immer mehr Anfragen bezüglich Foto- und Videoprojekten aus dem privaten sowie dem beruflichen Umfeld gab, gründete Stefan TSCHUMI Media und produziert heute unter anderem für Unternehmen wie Costa AIDA, Microsoft und Nintendo.

Neben der Fotografie ist das Reisen die andere grosse Passion – etwas, das Stefan mit comewithus2 teilt. Ab September 2017 wird Stefan selber auf der Welt unterwegs sein und dabei einen eigenen Blog betreiben, seine Reisen in Vlogs teilen und natürlich viele Fotos schiessen. Mitverfolgen kann man die Reise auf www.journeyglimpse.com

Mehr über Stefan Tschumi gibt es auf Instagram: stefantschumi
Auf 500px: 500px.com/stefantschumi
Oder auf seiner Homepage: tschumimedia.com

Teile den Artikel mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.