Wandern entlang der Schienen von Milies nach Ano Gatzea

Zug mit Wagons, Schienenwanderung, Pelion, Pilion, Griechenland
Der Bahnhof bei Milies – hier startet unsere Schienenwanderung.

Der Pilion – auch Pelion oder Pilio genannt – ist eine griechische Halbinsel nördlich von Athen und südlich von Thessaloniki. Die Landzunge erstreckt sich in das Ägäische Meer hinaus und seine Spitze berührt beinah wieder das Festland. So entsteht eine riesige Bucht – der Golf von Volos und Pagasitikos – deren Wasser oft ganz flach ist. Die Reise auf den Pilion lohnt sich sehr, nicht nur wegen der Bucht, die natürlich sehr zum baden einlädt, sondern auch wegen der Landschaft und den verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist die historische Schmalspurbahn von Milies bis Ana Lekhonia mit einer Streckenlänge von 19 Kilometern. Und einem Teil genau dieser Strecke wollen wir heute zu Fuss folgen. Schnür dir die Schuhe zu, wir gehen auf Wanderung.

Anreise nach Milies – Start der Schienenwanderung

Direkt ausserhalb unseres Campingplatzes ist eine Bushaltestelle. Hier hält der grüne Linienbus, der von Volos kommt und uns mit nach Milies nimmt. Angegeben wird jeweils nur die Startzeit in Volos, wann er etwa bei unserer Haltestelle ist, muss man sich ausrechnen bzw. von der erfahrenen Campingplatzbetreiberin sagen lassen. Unpünktlich kann der Bus so nie sein, weil er ja nicht angibt, wann genau er da sein wird. Etwas Geduld ist aber schon angebracht.

Milies ein kleines Bergdorf auf dem Pilion

Mit seinen rund 3’080 Einwohnern ist Milies eines der grösseren Orte hier im Bergland. Der Busfahrer gab uns ein Zeichen, doch die Station ist einfach zu erkennen: Erst geht es weg vom Meer die Hügel hinauf, später gelangst du in ein Dorf, fährst dicht an Geschäften und Restaurants vorbei und der Bus hält nach der Kirche in einer Kurve. Hier steigst du aus und falls du deine Verpflegung nicht mitgebracht hast, kannst du hier noch etwas kaufen. Es hat auch ein paar Restaurants, nur beim Bahnhof kommt später nochmals eines, danach gibt es auf der Strecke keine Einkehrmöglichkeit mehr.

Weisser Kirchturm, Restaurants an der Strasse, Schienenwanderung, Pelion, Pilion, Griechenland
Der Ortskern von Milies mit ein paar Restaurants, einem Markt und einer Kirche.

Fussmarsch zum Bahnhof in Milies

Überquere den grossen Restaurant-Platz und folge danach den Zugschildern, die dich erst rechts später geradeaus den Berg hinunterführen. Nach einer Trampelpfad-Passage verliefen wir uns, weil wir gerade über die Strasse sind, anstelle dieser rechts bis zum Bahnhof zu folgen… Probier doch diesen Fehler zu vermeiden 😉

Schild mit Zug bzw. Tisch, Schienenwanderung, Pelion, Pilion, Griechenland
Wegweiser führen dich entweder zum Bahnhof oder zum Ortskern in Milies.

Die historische Strecke der Pilion-Schmalspurbahn

Dieser Zug oder besser gesagt die Strecke ist übrigens bei Eisenbahn-Fans beliebt. Es handelt sich um eine historische Strecke mit einer Schienenbreite von gerade einmal 60 cm. Darauf fährt zwar fast nur noch zu touristischen Zwecken ein Zug mit vier historischen Passagierwagons. Gezogen werden die Wagons von einer Diesellok, die aber im Kleid einer Dampflokomotive daherkommt. Es soll wohl eine originale Dampflokomotive geben, die ist aber nur sehr selten in Betrieb, da die Vor- und Nachbereitungen einfach zu zeitaufwendig sind.

Diesellok im Kleid einer historischen Dampflokomotive, Schienenwanderung, Pelion, Pilion, Griechenland
Die historische Eisenbahn lässt Liebhaberherzen höher schlagen.

Die Lokomotive muss übrigens am jeweiligen Endbahnhof gewendet werden, dafür fährt sie ohne Wagons auf eine Drehscheibe und wird von Hand gedreht. Wer mitfahren will, sollte sich vorab genau über die Fahrzeiten erkundigen und ist am besten schon rund 30 Minuten vor Abfahrt da. Dann kannst du dein Ticket kaufen und wirst Zeuge, wie die Lokomotive vor die Wagons gespannt wird.

Eine weitere Besonderheit ist, dass Teile der Bahntrasse auch für Autos zugelassen sind. Der Weg über den Schienen ist die einzige Anfahrtsstrasse einiger Häuser an der Strecke. Gerade im einzigen Tunnel, kann das gefährlich werden, weshalb dort immer der Zugbegleiter zu Fuss voraus geht, um entgegen kommende Autos anzuhalten.

Echt speziell das ganze oder?!

Wanderung auf den schmalen Schienen von Milies nach Ano Gatzea

Zugegeben, als wir von dieser Wanderung hörten und auch noch erfuhren, dass da sehr wohl ein Zug fahre, waren wir erst schon etwas verunsichert. Ach der fährt nur am Wochenende und falls doch eine Sonderfahrt sei, würde der sich schon bemerkbar machen. Achso, na dann… beruhigt waren wir nicht, dir können wir aber hier schon sagen: Das stimmt so schon! Die Diesellok ist irre laut und fährt nur sehr langsam, dazu pfeift der Zug immer mal wieder. Also keine Angst, dir passiert hier schon nichts.

Schüler um Wagons, Schienenwanderung, Pelion, Pilion, Griechenland
Heute gibt es eine Extrafahrt für eine Schulklasse.

Über kleine und grosse Brücken

Etwas Gleichgewicht solltest du schon mitbringen, wenn du gewisse Passagen über die Schienen machen möchtest. Es gibt aber an der Stelle eine Alternative neben den Schienen. Und auch grössere Bücken – z.B. kurz nach Milies eine grosse Stahlbrücke – müssen Überquert werden, da hat es aber einen extra Bereich für Fussgänger.

Brücke, Schienenwanderung, Pelion, Pilion, Griechenland
Eine der Brücken, die wir auf unserer Wanderung überqueren mussten.

Tolle Aussichten auf den Golf von Pagasitikos

Bist du erstmal ein Stück gegangen, kommst du um den Felsen und hast erste Ausblicke auf Golf von Pagasitikos vor Kato Gatzea. Die Blumen spriessen hier im mediterranen Klima und bald schon sehnen wir uns nach den Passagen im Schatten. Es war bereits im April sehr heiss, sorge also unbedingt für ausreichend Wasser und schütz dich vor der Sonne.

Aussicht über grüne Hügel, Küstenort und Meer, Schienenwanderung, Pelion, Pilion, Griechenland
Tolle Aussichten auf Kala Nera und den Golf von Pagasitikos.
Informationen zur Schienenwanderung auf dem Pilion
Startpunkt: Milies, 450 Meter über Meer
Ende:  Ano Gatzea oder spätestens Ano Lekhonia
Strecke:  9 km bzw. 19 km bis zum Ende der Strecke
Dauer: ca. 2.5 h
Anforderung: Einfach – ab Milies geht alles leicht hinunter
Einkehr: Nur in Milies bzw. am Ende, dazwischen keine Einkehr/Einkaufsmöglichkeit
Wichtig: Ausreichend Wasser, Verpflegung nach Bedarf, Sonnenschutz
Daumen hoch: Aussichten, Besonderheit Wandern auf Schienen, wer die Lok sieht: schöne historische Eisenbahn, nicht zu anstrengend (bei der Hitze Griechenlands klar ein Vorteil)
Daumen runter: Busfahrplan, Beschilderung zum Bahnhof in Milies erst super dann nicht mehr vorhanden
Violette und rosa Blüten, grüne Hügel, Küstenort und Golf, Schienenwanderung, Pelion, Pilion, Griechenland
Es blüht an allen Ecken und die Aussicht dazu ist fantastisch!

Abstieg zum Camping in Kala Nera durch Olivenhain

Die Schienen gehen noch gefühlt endlos weiter, wir aber erspähen unseren Campingplatz unten am Meer und entscheiden uns, durch den Olivenhain nach unten zu gehen. Hört sich einfach an, doch kann die Orientierung schon etwas leiden, wenn du komplett von Olivenbäumen umgeben bist. Wir schafften es aber dank eines Segelbootes, das unweit des Campings vor Anker lag problemlos.
Und so gönnten wir uns zum Abschluss des wunderschönen Tages eine Abkühlung im Meer.

Steffi läuft zwischen Olivenbäumen, Schienenwanderung, Pelion, Pilion, Griechenland
Abstieg durch den Olivenhain direkt zum Camping Sikia.

Unser Fazit zur Schienenwanderung ab Milies

Eine Wanderung den Zugschienen entlang ist schon was besonderes, speziell natürlich, wenn dann an einem Donnerstag trotzdem ein Zug kommt. Wir fanden die Wanderung sehr schön! Die Ausblicke auf die Küste und den Golf sind fantastisch, die Wasserläufe über die Schienen und die verschiedenen Brücken – es war toll und definitiv eine gute Möglichkeit, den Pilion ein bisschen genauer zu erkunden.

Was war deine bisher speziellste Wanderung? Wüste, Schiene, Inselrundgang? Was hast du schon erlebt?

Herzliche Grüsse vom Pilion

Dein comewithus2-Team


Teile den Artikel mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.