Mit Coco auf Wanderung beim Skradar See

In Montenegro haben wir unser erstes Workaway gemacht – das heisst, wir haben bei einer britischen Familie gegen Kost & Logie gearbeitet. Natürlich blieb genug freie Zeit, um die schöne Umgebung rund um den Skradar See zu erkunden. Eine Wanderung hat uns besonders gut gefallen und deshalb kommt ihr auf dieser Fotoreise mit uns mit über Stock und Stein bis nach Godinje.

Ein wunderschöner Frühlingstag – zwar etwas windig aber Sonnenschein pur! Heute wollen wir die uns empfohlene Wanderung um und über „unseren Hausberg“ machen. Wir holen Coco, die Hündin unserer Gastgeber ab und gehen direkt vor der Haustüre, mit einem freudig hüpfenden Hund, auf Wanderung.

Erst noch durch ein paar Häuser, dann bei der Ruine stechen wir in den Wald hinein. Es wird steiler und wir folgen nur noch einem schmalen Rehpfad, der aber immer wieder die markanten Farbtupfer der Wanderwegmarkierungen aufweist. Der Hund rennt noch immer freudig voraus, kommt aber nach ein paar hundert Metern zurück um nachzuschauen, wo die lahmen Menschlein bleiben.

Ruine dahinter Blick in die Ebene - Wandern in Montenegro, Virpazar, Skradar See
Alte Ruine als Wegweiser – kurz danach führt der Weg links zu einer Kirche hinauf.
Weiss blühender Strauch - Wandern in Montenegro, Virpazar, Skradar See
Ein warmer Frühlingstag, den auch die ersten Blumen nutzen.
Hündin blickt in Kamera auf Weg mit vielen Krokus und Moos - Wandern in Montenegro, Virpazar, Skradar See
Unsere Weggefährtin: Coco!

Bald lichtet sich der Wald und wir erklimmen die letzten Meter auf steinigem Terrain. Der Ausblick ist fantastisch! Wir sehen bis zum See, nur unsere Unterkunft bleibt hinter der Felswand versteckt.

Bergspitze im Hintergrund, davor Lui knieend mit schwarzem Hund - Wandern in Montenegro, Virpazar, Skradar See
Lui mit Coco am höchsten Punkt des Weges.

Doch die Wanderung ist hier noch lange nicht zu Ende. Wir steigen auf der hinteren Seite hinab, wandern durch ein Tal und gelangen schliesslich nach Godinje. Hier werden wir von einem Freund unserer Gastgeber erwartet.

Rot-Weiss markierter Stein - Wandern in Montenegro, Virpazar, Skradar See
Gut markierte Wege führen uns bis nach Godinje.
Krokusarttige violette Blume am Waldboden - Wandern in Montenegro, Virpazar, Skradar See
Es wird Frühling! Diese zarten Blumen überziehen weite Teile des Waldes.

Misko Lekovic bietet als Einheimischer hier Touren durch das schöne historische Dorf an. Er kennt diese Steinhäuser seit Kindertagen und hat, wie seine Eltern, noch immer ein kleines Häuschen hier. Nebst den Führungen stellt Misko aus eigenen Trauben Rotwein her, seit kurzem hat er sich auch an einem Weisswein und einem Rosé probiert. Zum Ende unseres Rundgangs lädt er uns in seinen Weinkeller ein und wir dürfen die edlen Tropfen kosten.

heruntergekommenes Steinhaus, über dem Dach See und Hügel zu sehen - Wandern in Montenegro, Virpazar, Skradar See
Aussicht von historischen Dorf Godinje auf den See.
Gerüst vor Stteinmauer, Schild Garnet - Wandern in Montenegro, Virpazar, Skradar See
Hier wird gerade Restauriert und links ist Misko zu Hause sowie sein Weinkeller Garnet.

 

Misko Lekovic, Touristenführer und Weinproduzent in seinem Weinkeller.

Da wir erst am Nachmittag losgelaufen sind, ist die Sonne mittlerweile schon fast unten. Da lehnen wir Miskos Angebot, uns bis nach Virpazar zu fahren, nicht ab. Er lässt uns im Ort raus, da wir noch ein paar Dinge aus dem Supermarkt brauchen. Danach nehmen wir die letzte halbe Stunde in Angriff und lassen gedanklich den tollen Tag nochmals Revue passieren. Der Ausblick auf den See bei Vollmond ist das letzte, was wir von diesem fantastischen Tag festhalten.

Vollmond, Schilf und See in schwachem Licht Wandern in Montenegro, Virpazar, Skradar See
Vollmond über dem Skradar See.
Rund-Wanderung: Virpazar nach Godinje

Dauer: ca. 8 km
Schwierigkeit: Mittel / mehrheitlich markierter Wanderweg
Terrain: Strasse, Waldweg, Felsig – gutes Schuhwerk erforderlich
Einkehr in Godinje – halbe Strecke – möglich
Führung in Godinje: Misko Lekovic www.letsgoto.me

Wegbeschreibung:
Von Virpazar der Strasse nach Bar folgen (bei der einzigen Abzweigung rechts halten). Du kommst an der Vila Miela vorbei – unserem Zuhause auf Zeit. Immer weiter der Strasse folgen, auch wenn dich Wegweiser in andere Richtungen leiten wollen. Etwa 15 Minuten nach der Vila Miela kommt rechts eine Ruine (siehe Bild oben), darauf bald links eine Kirche, da musst du hoch. Hinter der Kirche startet der markierte Wanderweg – ein schmaler Rehpfad mit Markierungen. Auf dem Hügel ist die Markierung teils schwierig zu finden, es geht leicht rechts hinunter und nicht bis ganz auf die Spitze. Durch das Tal ist der Weg gut markiert und führt schlussendlich zwischen den Häusern hindurch ins Ort Godinje. Der historische Teil liegt am gegenüberliegenden Hang. Der leichtere Weg ist der Strasse zu folgen – runter und wieder hoch. Es gibt auch einen am Friedhof vorbei alles hinten herum, das ist aber sehr weit. Mach am besten vorab mit Misko ab. Er zeigt dir gerne den Ort: www.letsgoto.me Zurück nach Virpazar geht es von hier aus alles der Strasse entlang. Wunderbare Aussichten über den See erwarten dich auf diesem Abschnitt und wenn du im Sommer hier bist, auch jede Menge Verkaufsbuden am Strassenrand mit lokalen Produkten.

Lust zum Wandern bekommen? Dann pack deine Schuhe und los geht es! Du kannst uns gerne deine Lieblingswanderung – ganz egal wo die ist – hier in den Kommentaren vermerken.

Erschöpfte aber zufriedene Grüsse aus der Vila Miela

dein comewithus2-Team


Teile den Artikel mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.