Das wichtigste auf einem Roadtrip? Gute Musik!

So findest du den Soundtrack zu deinem Roadtrip

Handy in Luis Hand.

Die Handhabung der App ist ganz einfach.

 

Ein Roadtrip ohne gute Musik ist kein Roadtrip, da sind sich Steffi und ich einig, auch wenn unser Musikgeschmack zeitweise ganz weit auseinander liegt! Es gibt nichts schöneres als mit einem wummernden Bass über die Autobahnen Europas zu cruisen oder mit ruhiger landestypischer Musik eine Bergstrasse hochzufahren. Bei uns gilt dabei die eiserne Regel: Wer fährt bestimmt die Musik, der Beifahrer macht derweil den DJ und bedient das Handy. Die Zeiten der CD’s sind auch bei uns schon lange vorbei. Wir hätten in unserem Opel wohl die Möglichkeit diese zu hören und verfügen auch immer noch über ein gut sortiertes CD-Etui, doch den Reiz haben die CD’s verloren. Nostalgie ist hier fehl am Platz. Heute hören wir Musik, die wir gerade hören möchten, wann und wo wir wollen. Wir machen das seit gut 3 Jahren mit der App „Spotify“.

 

Darum haben wir uns für Spotify entschieden

Es war im Mai 2013 als wir nach einer neuen Möglichkeit suchten, Musik zu hören. Warum und wie wir damals auf Spotify gestossen sind, weiss ich heute leider nicht mehr. Was ich aber weiss: es war die richtige Entscheidung. Nein, das ist kein bezahlter Beitrag, wir sind einfach wirklich vom Produkt aus Schweden überzeugt. Wir hören jeden Tag mehrere Stunden Musik über die App. Beim Arbeiten, Autofahren, Chillen oder Kochen. Wir finden immer wieder die richtigen Songs. Toll sind dabei vor allem die vorgefertigten Playlists von Spotify oder einzelnen Nutzern, die illustre Namen tragen wie: „Kochen und Gute Laune“, „Power Workout“ oder „Have a Great Day“. Dahinter verstecken sich Songs, die genau zum Thema passen.

So stelle ich eine passende Playlist zusammen

Meine grosse Leidenschaft ist es, meine Playlists selber zusammenzustellen. 24 an der Zahl sind es, die derzeit auf meinem Konto gespeichert sind. Vorwiegend tragen sie Monats-Namen: Januar, Februar, März… Enthalten sind oft um die 30 Songs. Für die Zusammenstellung nehme ich mir immer viel Zeit. Meist am Sonntagabend, so dass ich meine neue Liste gleich am nächsten Morgen auf dem Weg zur Arbeit hören kann. Seien wir ehrlich, es gibt kaum einen besseren Ort um gute Musik zu hören als im Auto. Laut und ohne Rücksicht auf den Nachbarn nehmen zu müssen, oder wie es Steffi oft tut volle Kanne mitsingend. Meine Playlisten widerspiegeln auch oft meine Stimmung. Kommen wir gerade von einer Reise zurück, finden sich oft landestypische Songs auf den Listen, im Sommer sind es derweil eher die lauten bassigen Songs, die Stimmung machen und im Winter Musik, die ein bisschen Wärme spendet. Dabei ist es nicht nur neue Musik, oft sind auf den Listen auch Songs von früher zu finden, die Erinnerungen wecken. Um eine Playlist zusammenzustellen, benötige ich jeweils etwa 3 Stunden. Danach höre ich sie einmal komplett durch, sortiere noch einmal aus und speichere sie dann.

Das ist Spotify – gute Musik für 12.95 Franken im Monat

Mit dem Handy über die Strasse.

Gute Musik kann man nicht nur im Auto, sondern auch als Fussgänger geniessen.

Spotify ist ein Musikstreaming-Dienst, der es ermöglicht, DRM-geschützte Musik einer Reihe großer Plattenlabels wie Sony, EMI, Warner Music Group und Universal sowie zahlreicher kleiner Labels über das Internet zu hören. Auch Hörbücher können wiedergegeben werden. Der Dienst wurde im Oktober 2006 gestartet und ist inzwischen in mehr als 55 Ländern verfügbar. Der Nutzer muss ein Spotify-Konto anlegen, um den Dienst verwenden zu können. Dieses Konto kann dann von beliebig vielen Geräten aus genutzt werden, gleichzeitiges Wiedergeben auf mehreren Geräten wird aber technisch leider unterbunden, was bei uns teilweise zu einer kurzen WhatsApp-Diskussion führt. Über die „Spotify-Connect“-Funktion, die Teil der offiziellen Spotify-App ist, kann die Wiedergabe auf einem anderen Gerät gesteuert werden, zum Beispiel kann die Abspielliste oder das Musikstück gewechselt werden. Das betrifft nicht das Abspielen von Medien, die von der Festplatte in Spotify importiert wurden, sondern lediglich Medien, die über das Internet übertragen werden. Wer mag, kann also seinem Partner oder der Partnerin die Playlist ganz schön durcheinander wirbeln. Spotify Premium für die ganze Familie gibt es übrigens für 19.90. Franken. So ist dann auch jeder Herr über seine Musik. 

Auch du kannst meine Musik hören

Du möchtest wissen, welche Musik wir auf unseren Roadtrips hören? Kein Problem! Auf Spotify kann man sich gegenseitig folgen, ähnlich wie bei Facebook. Gibst du also meinen Namen, Lui Eigenmann, bei der Suche ein, erscheint sofort mein Konto. Viel Spass beim durchhören. Ich freue mich auch über dein Feedback.

App auf dem Handy

Die App sticht gleich ins Auge.

Lokale Radiosender sind immer für eine Überraschung gut

Es gibt ihn aber auch bei uns, den Moment, wo wir die Spotify-App schliessen und das Handy beiseite legen. Dann nämlich wenn wir auf Reisen in eine neue Stadt hineinfahren.  Für uns gibt es dann nur noch Radio. Wusstest du eigentlich, wie tolle und ausgefallene Radiosender Spanien oder speziell Frankreich haben? Ohne viel Geschwafel wird da pausenlos neue und teilweise sogar gemixte Musik gespielt. Richtig gute Musik. Das Handy habe ich dann jeweils schnell wieder in der Hand. Nein, nicht um Spotify zu hören, sondern um meine andere Lieblingsapp zu öffnen, die sich Shazam nennt. Schnell ist das Lied „getaggt“ und auch schon auf die neuste Spotify-Playlist verschoben. Du merkst, ich bin ein Fan der App. Für mich ist Spotify genau die richtige Lösung. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, nichts illegales und ein super Handling. Das wichtigste auf einem Roadtrip? Gute Musik! Am besten mit Spotify.

Welche Musik hörst du beim Autofahren? Verrate uns deinen Lieblingssong in den Kommentaren.

Dein comewithus2-Team


Von | 2018-01-25T10:50:15+00:00 26, 8, 2016|Tipps & Tricks|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar