Kompanja – der Campervan für jede Situation

Praktisches Alltagsfahrzeug inklusive Campervan? Kein Traumgedanke! Schau dir mal den Kompanja an. Als Basis dient ein Renault Trafic, der mit vielen cleveren Tricks und optimal genutztem Platz kinderleicht bis zu vier Personen Platz zum Schlafen, Sitzen und natürlich Fahren bietet. Wir haben uns das Fahrzeug direkt in der Werkshalle in Brühl einmal genauer angeschaut und zeigen dir hier ein paar der tollen Kniffs.

Kompanja der innovative Campervan

Ein Einblick ins Werk beim Camperbauer Kompanja.

Technische Eckdaten des Renault Trafic als Campervan

Auf einer Gesamtlänge von 5 Metern bietet der Kompanja Platz für bis zu 6 Personen im Alltagsmodus. Das Bett, das Stauraum-Modul, die Sitze – alles lässt sich auf den fix montierten Schienen am Boden des Renault Trafics bequem so umbauen, dass der Kompanja der perfekte Partner für jede Situation ist. Mit seinem 125 PS Dieselmotor kann auf der Autobahn auch mal Gas gegeben werden und mit der handlichen Grösse ist kaum ein Parkfeld zu klein, geschweige denn eine Parkgarage zu tief.

Mit dem Aufstelldach gibt es nicht nur Stehhöhe im Fahrzeug, sondern auch zwei von insgesamt vier Schlafplätzen im kleinen Van. Es besteht die Möglichkeit den Kompanja ab Werk mit einer Standheizung auszustatten, mit dieser ist der neue Besitzer dann wirklich für jeden Fall gewappnet.

Kompanja: Eckdaten zum Basisfahrzeug
Fahrzeug: Renault Trafic III X82 Komfort L1H1
Gewicht: 2,9 t
Dieselmotor mit125 PS
Klimaanlage, Parkhilfe hinten,
6-Gang Schaltgetriebe
4 Sitze
und vieles mehr!

Dazu kommen diverse mögliche Optionen wie 145 PS-Variante, Parkhilfe vorne, Tempomat, Sitzheizung und viele weitere Möglichkeiten.

Mini-Camper, Campervan, Kompanja, Aussenansicht

So sieht der Campervan von Kompanja aus.

Mini-Camper, Campervan, Kompanja, Logo,

Als Basisfahrzeug dient ein Renault Trafic III.

Heckansicht Kompanja Campervan

Schlafen, viel Stauraum und perfekte Organisations-Lösungen machen den Kompanja aus.

Camperausbau des Kompanja

Gleich bei der Eingangstüre befindet sich auf kleinem Raum ein grosser Teil des ausgeklügelten Campervans. Eine mobile Kochstelle mit einem Gaskartuschenkocher, eine Gewürz- oder Besteckschublade, ein grosses Fach für die faltbare Spühle mit Handbrause sowie unten im Schrank die Kühlbox. Alles schön beleuchtet und der Clou an der Sache, die Schranktür kann gleich an drei unterschiedlichen Orten zu einer Tischplatte umfunktioniert werden.

Mini-Camper Kompanja: Blick ins Fahrzeug

Küchenblock gefertigt aus hochwertigen Materialien und im schönen Design.

Basis-Ausbau des Kompanja:
Küchenschrank inkl. Tisch, Schneidbrett, 1-Flammen Gaskartuschenkocher, WAECO 35 l Kompressorkühlbox;
2 x 12 l Wasserversorgung mit Handdusche;
Bordbatterie, AGM, 100 Ah;
220V Steckdosen (mit Landstrom) und 12V Anschlüsse (via Bordbatterie);
LED-Anzeige für Ladestrom;
Vordersitze komplett drehbar, hintere Sitze frei verschiebbar;
Rundum-Beleuchtung
und vieles mehr!

Dazu sind natürlich diverse Optionen verfügbar wie Hochstelldach, Seitenschränke, Schwerlastauszug mit Stauraum-Modul etc.

Kompanja der perfekte Mini-Camper: Küchenblock

Küchenmodul mit Kochstelle, Schublade, Waschbecken und Kühlbox.

Campervan Kompanja: Waschbecken

Faltbares Waschbecken mit Handbrause – auch für den Aussengebrauch.

Kompanja, der perfekte Mini-Camper: Aussentisch

Schranktür als hoher Aussentisch…

Campervan Kompanja: Sitzmöglichkeit mit Tisch draussen

… oder als tiefe Variante mit passendem Sitz im Durchgang daneben.

Ein Stück Holz - Vier Verwendungen - ein Kompanja

Sowie als Tisch im Innenraum mit vier maximal 5 Sitzplätzen.

Sitzgelegenheit für bis zu 5 Personen und ein Mary Poppins Schrank

Im Fahrzeuginnern bietet der Kompanja dank drehbarem Fahrer- und Beifahrersitz vier Personen einen Sitzplatz, mit einem kleinen Trick – Kissen auf die ausgezogene Kühlbox – entsteht sogar ein weiterer Sitz. An der Seite hinter dem Fahrer führt auf den ersten Blick ein schmales Sideboard an der Fahrzeugwand entlang. Als ich da reingeschaut habe, war ich sehr überrascht, wie tief das ist. Die cleveren Köpfe hinter Kompanja haben die Türverkleidung entfernt, die Aussenwand gedämmt und somit rund 5 cm mehr Platz – eigentlich in der Türverkleidung – geschaffen. So bieten die vielen Staufächer dieses Sidebords sehr viel Platz und die oberen Fächer sind auch bei gemachtem Bett oder eingehängtem Tisch gut erreichbar.

Als Option können ausserdem weitere Wandschränke bestellt werden. Wahlweise auf einer oder auf beiden Seiten ist dann ab Betthöhe ein Möbelschrank verbaut, der nochmals richtig viel Stauraum bietet.

Campervan Kompanja: Sidebord als Staufach im Inneren

Schönes Sidebord, das noch mehr Stauraum bietet, als es aussieht.

Kompanja: Bambusholz statt Plastik

Hochwertige Materialien: Abdeckung aus Bambusholz.

Schlafmodus, Accessoires und mobile Toilette

Mit wenigen Handgriffen entsteht über den zwei hinteren Sitzen ein komfortables 128 x 200 cm Bett für zwei Personen. Sitze umklappen, Rost nach vorne ziehen, Kissen verteilen und fertig. Leichte Bodenunebenheiten können mit den heruntergeklappten Sitzlehnen ausgeglichen werden. Die mobile Toilette findet unter den Sitzen perfekt Platz und ist dort auch bei umgebautem Bett erreichbar. Die als Zubehör erhältlichen 12V Leselampen finden sowohl bei der Heckklappe als auch bei den Seitenfenstern Steckplätze. Wo wir gerade beim Zubehör sind… Es gibt eine wasserdichte Hängelampe, die universal im Fahrzeuginnern oder auch draussen eingesetzt werden kann und der Hänge-Blumentopf aus wasserfestem Material gefällt mir ja besonders gut.

Kompanja Mini-Camper: Bettumbau

Der Umbau vom 4 Plätzer zum Bett ist ganz leicht und schnell gemacht.

Kompanja Zubehör: Leselampe

Praktische 12V-Leselampe mit vielen Steckplätzen verteilt im Campervan – ist dir der Blumentopf im Hintergrund aufgefallen? Mein persönliches Lieblings-Teil.

Fesche Hängelampe als Zubehör vom Kompanja

Zubehör: Wasserdichte Wohnraum-Lampe auch für Draussen.

Stauraum-Talent Kompanja

Hier kommt nochmals die gesamte Ballung an kreativen Ideen vom Kompanja zum Zug. Ob der Renault Trafic im Alltag als Auto zur Arbeit dient, als Packesel für den Baumarktbesuch, als Familienkutsche beim Sonntagsausflug oder als Transporter für die Kids zum Fussballtraining – durch die mobilen Elemente wie den bis zu vier Sitzen im Heckbereich – die einzeln aus- oder eingebaut werden können, die grosse Durchreiche zwischen den Sitzverankerungen oder dem ausziehbaren Stauraum-Modul hinten – im Kompanja findest du fast unendlich viel Platz. Da schlägt auch das Surfer-Herz höher, wenn das geliebte Brett im Fahrzeug verstaut werden kann.

Kompanja Campervan: Sitze flexibel positionierbar

Die Sitze einfach hintereinander verankern und schon ist enorm viel Laderaum entstanden – mit immer noch 4 Sitzplätzen.

Kompanja: Heckansicht Innen

Ausziehbares Stauraum-Modul im Heck bietet viel Platz und die fest verbaute Anhängerkupplung gibt es ebenfalls als Extra zu haben.

Kompanja: flexibler Platz für alle Fälle

Das Stauraum-Modul kann übrigens mit nur sechs Schrauben gelöst und herausgenommen werden.

Mit den variabel erhältlichen Seitenschränken – wie auf den Fotos oben – ist der Innenausbau des Campervans individuell auf seinen neuen Besitzer abstimmbar. Und das ist es auch, was den Köpfen hinter Kompanja bei der Beratung wichtig ist.

Der Kompanja ist sozusagen wie selber bauen – nur besser!Christoph (Mitgründer)

Verschiedene Möbel-Module, ausziehbarer Stauraum im Heck, Hochstelldach, Solaranlage, Markise, bis zu 200 verschiedene Kombinationen von Aussen- und Innenfarben und noch viele weitere Möglichkeiten machen den Renault Trafic zum Schluss zu deinem Campervan als Alltagspartner für exakt deine Bedürfnisse – eben einen Kompanja.

Kompanja Campervan: Installation Aufstelldach

Hier wird das Aufstelldach gerade fertig montiert.

Und was kostet dieser Campervan im Alltagskleid?

Der Kompanja ist in der Basisversion bereits ab € 39’950.- inkl. MwSt. erhältlich und ist mit der Grundausstattung bereits gut als Camper einsetzbar. Küchenzeile, Bett, Sidebord – alles schon drinnen. Wer das Aufstelldach, Markise, Wandschränke, ausziehbarer Stauraum-Modul im Heck oder weitere Extras möchte, kann die Preise dafür im einfach und transparent gestalteten Preisrechner auf der Webseite von Kompanja berechnen:

Zum Preisrechner von Kompanja

Dort sind auch alle erhältlichen Extras des Renault Trafic aufgeführt. Sollte am Ende doch noch ein Wunsch offen bleiben, helfen die Jungs von Kompanja auch gerne direkt weiter und besprechen allfällige machbare Zusätze persönlich mit den Interessenten.

Die Campervan-Roomtour als Video sowie ein Interview mit den zwei Gründern von Kompanja

Lass dir all die Tricks und Kniffs auch nochmals in bewegten Bildern zeigen – hier in unserem Roomtour-Vlog durch den Kompanja Campervan:

Das Interview mit den Gründern von Kompanja folgt am Ostermontag.

Unser Fazit zum Kompanja als Selbstausbauer

Kompanja: Für welche Bedürfnisse das richtige Fahrzeug?

Campervan mit Alltags-Tauglichkeit – aber auch für Langzeitreisende das passende Gefährt?

Der Kleine hat ganz schön was drauf – oder besser gesagt drinnen! Positiv aufgefallen sind uns als erstes die Materialien. Der Innenraum wirkt einladend mit den Holz- und Bambusverkleidungen. Plastikwüste findest du im Kompanja nicht. Beim genaueren Betrachten entdeckten wir dann auch die vielen kleinen Kniffs, wie z.B. die Schranktüre mit insgesamt vier verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten. Die Kühlbox ist von Innen und Aussen gut zugänglich – wichtig! Das Sidebord sowie die optionalen Schränke bieten viel Stauraum und das ausziehbare Modul im Heck ist echt eine Klasse für sich.

Und jetzt kommt das aber… Warum wir nicht direkt einen Kompanja mitgenommen haben, liegt daran, dass wir verwöhnt sind. In unserem Kastenwagen haben wir einfach noch etwas mehr Platz und immer durchgehende Stehhöhe, müssen dafür aber natürlich gerade in Innenstädten auch mehr Kompromisse eingehen – Z.B. Parkhaus? Nope, da passen wir nie rein.

Wenn wir in Zukunft einmal wieder einen Alltag nebst dem Campen und Reisen haben, dann ist der Kompanja aber definitiv eine Überlegung wert. Ich sehe da drinnen schon meine Reitausrüstung für den täglichen Gebrauch gut verstaut, das bereits aufgeblasene Gummiboot für den Paddelausflug inkl. Zubehör liegen – natürlich mit Grillgut in der Kühlbox – und uns irgendwo am Meer sitzen beim nächsten Campingausflug. Den Spagat zwischen Alltag und Freizeit meistert der Kompanja wirklich perfekt – ehrliche Gratulation an die Erfinder dieses cleveren Fahrzeuges.

Comewithus2 im Kompanja? Lui testet gerade.

Sobald wir wieder einen Alltag nebst Reisen und Campen haben, ist der Kompanja auf jeden Fall eine Überlegung wert!

Und wie hat dir der Kompanja anhand unserer Bilder gefallen? Oder hast du ihn bereits einmal an einer Messe persönlich besichtigt? Schreib es uns gerne als Kommentar.

Von | 2018-03-31T12:26:01+00:00 31, 3, 2018|Camper-Ausbau und Technik|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar