Reisetagebuch 32/18: Mehr Vorträge und ein richtig geiles Produkt

Wow seit wir zuletzt miteinander geschrieben haben, ist doch schon eine Weile her. Wie versprochen gibt es nun aber heute ein Update zu uns und unseren letzten drei Wochen.

 


93 Wochen sind vorbei!
Lies hier, was wir alles erlebt haben.

Probleme? Im Browser öffnen

#32/18: Mehr Vorträge und ein richtig geiles Produkt
Steig ein und reise mit uns durch alle 47 Länder Europas!

Da wäre mal das 1. Bus Bastler Basecamp in Horb. Ein Camper-Treffen, das Gleichgesinnte zusammen brachte und eine super coole Atmosphäre bot. Wir haben viel über Selbstausbauten philosophiert, gegenseitig Tipps und Kniffs ausgetauscht, über Reiseziele in Europa gesprochen und viele tolle Menschen kennengelernt. Nach dem CVSM im Tirol das zweite Camper-Festival und vorläufig auch unser letztes für dieses Jahr. Auch wenn so ein Treffen gefühlt gerne ewig dauern könnte, so haben wir bewusst entschieden, die Anzahl besuchter Treffen auch im nächsten Jahr niedrig zu halten… Es soll auch für uns immer etwas besonderes bleiben.

Nebst den unzähligen Bastelfreunden konnten wir auch viele Reisefreunde kennenlernen. Also Leute, die mit uns – naja zumindest virtuell – durch Europa reisen. Zuschauer von uns, die Weg und Zeit auf sich nahmen, um uns einmal persönlich zu treffen. Dafür sind solche Fixpunkte in der Agenda auch immer gut und wir freuen uns selber jeweils auch immer, wenn wir Menschen treffen, die wir inspirieren konnten. Seien es nun konkrete Reisen, die sie dank unserer Dokumentation durchgeführt haben oder planen aber es freut uns auch Menschen zu treffen, die nicht ganz so viel Zeit oder die Möglichkeit dazu haben und so einfach virtuell Europa erleben können.

Also vielen Dank liebe Community, dass ihr uns immer wieder zeigt, dass unsere Arbeit so sehr wertgeschätzt wird.

Nächstes Thema: Suisse Caravan Salon Bern

Vom Donnerstag bis Montag dauerte der Suisse Caravan Salon in Bern, wo wir für viele Vorträge inklusive einer Samstagabend-Show erwartet wurden. Doch gestartet sind wir am Mittwochabend mit einem Essen im kleinen Kreise der Vortragsredner, organisiert durch die Messeleitung. Und naja was sollen wir sagen, wir kannten den Kostja von SeaBridge ja schon von seinen Vorträgen letztes Jahr. Ein Reisewilder (verrückter reicht hier definitiv nicht mehr), der vor allem alles was östlich von Europa liegt, dank unzähliger Reisen mit dem Camper super gut kennt. Und für einmal müssen wir nicht erklären, dass Kasachstan noch Teile in Europa hat und für einmal verstummen wir schnell, kriegen grosse und glänzende Augen, uns packt etwas – nein, nicht Kostja selbst – sondern seine Einschätzung: Kasachstan mit eurem frontantrieb  Campervan das geht sehr wohl und sehr gut. Ihr könnt halt nicht in die entlegensten Wüstengebiete, aber hey, mietet euch für dieses Abenteuer einen 4×4 oder gleich einen Guide mit Auto. Der Rest ist sehr wohl machbar und Kasachstan ist ein tolles Reiseland. Aber bitte, fahrt weiter als nur in den Europäischen Teil, Richtung Mongolei wird das Land atemberaubend schön.

Hört ihr den Floh rüberkrabbeln, den Kostja uns da ins Ohr gesetzt hat? Und es kommt an dieser Messe noch dicker!

Als wir am ersten Messetag über das Gelände schlendern, sehen wir überall Karl! Nein, nicht Karl 2 also mögliche Nachfolger, sondern unser dicker blauer strahlt uns da laufend entgegen. Ja, wir hatten Gänsehaut und ein Schauer lief uns über den Rücken. Wie geil ist das denn, so auf einer Messe empfangen zu werden!

Und dann war da quasi auch schon der erste Vortrag. Technik klappte und wir waren nach anfänglichen 2 Minuten Nervosität voll in unserem Element. Vorträge halten ist quasi wie einen Vlog aufnehmen nur mit Live-Publikum. Und wenn wir in etwas wirklich ein eingespieltes Team sind, dann in Vlogs aufnehmen. Nun aber auf der Bühne haben uns die direkte Rückmeldung und das mitfiebern des Publikums in Höchstform versetzt. Mit jedem Vortrag wurden wir routinierter und die 1.5h Show am Samstagabend war unser Glanzstück der Vortragsreihe am Suisse Caravan Salon in Bern.

Wenn du etwas tust, was dir unglaublich viel Freude bereitet, dann wirst du das auch super machen und so kam es, dass wir gleich für einen weiteren Vortrag engagiert wurden. Hol mal Stift und Zettel, hier kannst du uns in kürze hören:

Samstag, 24. November 2018 am Saisonschluss vom Caravaning-Shop in Kiesen

Zwischen Bern und Thun liegt der Ort Kiesen. Das ganze Wochenende vom 24. & 25. November 2018 hat der Caravaning Shop quasi eine Hausmesse mit kurz gesagt allem Camping-Zubehör, dass du dir auch nur träumen kannst. Dazu gibt es während den zwei Tagen 10% Rabatt auf sämtliches Frankana-Freiko Campingzubehör wie Vorzelte, Sonnensegel, Stühle und vieles mehr.

Am Samstag um 17 Uhr startet dann unser Vortrag. Etwa 45 Minuten werden wir über unsere Reise, die Highlights in Europa und spannende Randgeschichten erzählen.

Komm also gerne vorbei.

Ja und weil wir hier ja gerne viel ausplaudern, was sonst noch überhaupt nirgends bekannt ist, erzählen wir dir einfach mal absolut zusammenhangslos, dass wir in Bern einen ganz speziellen Zuschauer getroffen haben. Er wohnt aktuell in Moskau, sah im Video von Narva unsere sehnsüchtigen Blicke nach Russland und hat uns kurzerhand angeboten, uns die Einladung nach Russland zu geben, die wir für ein Visum brauchen. Und so plötzlich wie diese Zeilen jetzt hier im Newsletter erschienen sind, so schnell und ohne weitere Ausführungen beende ich das Thema auch wieder.

 

Ukraine-Tour: Von Problemen, Überraschungen und Trinkeskapaden
Die Ukraine Vlogs sind da und gleich im ersten der vier Videos zeigen wir dir Lviv, für uns eine der coolsten wenn nicht sogar die spannendste Stadt in Europa. Lass dich während den vier Vlogs durch die Westukraine führen und erfahre, warum man mit einem Ukrainer besser nicht zu trinken beginnt, wie die Strassen und der Verkehr sind sowie das Preisgefälle im Land.
 

Das Ende und eine Überraschung
Aus und vorbei. Das Ende ist da – also naja zumindest das der zweiten Staffel. Ein Drohne-Spezial Video mit atemberaubenden Bildern.
 

Suisse Caravan Salon – haben wir einen Neuen?
Unser Video zur Messe in Bern mit ein paar spannenden Einblicken zu Herstellern und Zubehör, unser Favorit und ein Vorgeschmack auf unsere Vorträge.

Die Katze will aus dem Sack und daher eine Vorab-Ankündigung: 

Wir sind mit verschiedenen Messen in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Kontakt und werden unsere Vortragsreihe ausweiten. Und nun kommst du zum Zug, denn wenn in deiner Region in den nächsten Monaten ebenfalls eine Messe zum Thema Reisen oder Camping stattfindet, dann lass uns dies gerne wissen. Vielleicht lässt sich ja was machen und es passt zeitlich in unsere Agenda.

Und wenn bei dir in der Firma ein Anlass ist oder du in einem Restaurant arbeitest, dass einen Präsentationsraum hat, auch da sind Vorträge möglich. Schreib uns einfach an und wir schauen, was sich daraus ergibt.

Alle Rückmeldungen gerne an: info@comewithus2.com

Herzlichen Dank

Ach und da war doch noch was im Titel… sowas wie ein richtig geiles Produkt! Schon lange habe ich (Steffi) dieses Produkt entdeckt und wusste, das will ich auch! Doch kaufen kann man es nicht und selber machen ging unterwegs auch nicht… Aber jetzt Zuhause geht das und ich war fleissig.

Meine Not: 
Du gehst auf dem Camping- oder Stellplatz Duschen. Ich brauche einen Beutel um Shampoo etc. zu transportieren. Mit FlipFlops stehe ich in der Dusche, trockne mich draussen ab aber ich kann unmöglich mit nassen Füssen in die Socken. Das ist ecklig und klebt und dann sind die Socken feucht – bäh! Mein Handtuch lege ich aber nicht auf den Boden und eine Sitzgelegenheit gibt es leider auch nicht oft. Also halt doch in FlipFlops zurück in den Camper. Durch das jetzt taunasse kalte Gras – auch bäh aber etwas weniger als mit nassen Füssen in die Socken.

Meine Lösung:
Ein Duschbeutel! Aussen beschichteter Baumwollstoff, der wasserdicht ist und sich leicht feucht abwischen lässt. Innen aber ist ein Frottee-Stoff, auf dem ich stehe, um mich anzuziehen und jetzt kann ich ohne Balance-Akt die Füsse trocknen und problemlos in die Socken schlüpfen. Praktischerweise lässt sich das runde Etwas zusammenziehen und ich kann Shampoo, Haarbürste und frische Unterwäsche darin transportieren. Finde ich keinen Haken in der Duschkabine, kann ich zudem meine Kleidung während ich dusche darin einpacken und an der Türklinke aufhängen.

Ein kleiner Alleskönner ist geboren und ich frage mich gerade, ob ich die einzige bin, die diesen Fimmel hat? Falls du dich im Beschrieb gerade selber entdeckt hast eine Frage an dich: Soll ich einen Duschbeutel für dich mitnähen? Preislich würden wir so um die 30 Euro sein.

Wenn du jetzt richtig begeistert bist, dann sende auch hierfür eine E-Mail an uns. Ich habe mal vier coole Stoffkombinationen ausgesucht, die ich für eine erste Klein-Serie anbieten kann. Gerne lasse ich dir auf Wunsch die Farb-Kombinationen zukommen.

Bestellwünsche an: info@comewithus2.com

Die Kalender gehen übrigens in den nächsten Tagen in Probedruck und werden vermutlich nächste Woche den offiziellen Verkaufsstart erleben. Es war ganz schön schwer sich aus den tausenden von tollen Bildern für 12 zu entscheiden. Vorerst ist es eine einmalige Sache und wir werden das Bestellfenster wohl etwa eine Woche offen halten und die Kalender dann Anfang Dezember versenden – hmm… vielleicht sollten wir ein Geschenkspaket anbieten: Duschbeutel samt Kalender und Stickern (Aufkleber gibt es jetzt schon hier)?

Du siehst, wir sind aktuell ganz schön kreativ unterwegs und gleichzeitig wächst da so ein Traum in uns heran… Aber als aller erstes muss Karlchen MFK (also TÜV) bekommen. Und für diese Baustelle warten wir auf das Go von der Werkstatt. Daumendrücken für den Vorabuntersuch mit definitiver Kostenaufstellung wird dankbar von uns angenommen.

Liebe Grüsse aus der Schweiz dein comewithus2-Team
Lui & Steffi

Sei immer live dabei auf unseren Social Media Kanälen:

 

Müsli-Riegel aus dem Omnia 
Der Omnia kann noch viel mehr als Brötchen aufbacken. Steffi verrät ihre Geheimrezepte aus dem Omnia. Wir wünschen viel Spass beim Backen.
Zum Beitrag

 

Ohne Visum nach Weissrussland
Wir verraten dir in diesem Blogpost Schritt für Schritt wie du von Polen nach Weissrussland kommst und das alles ohne Visum im voraus! Gute Reise!
Zum Beitrag

Sei immer live dabei auf unseren Social Media Kanälen:



Copyright © Lui & Steffi | comewithus2, All rights reserved.
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*Unsere Postanschrift lautet:
*|HTML:LIST_ADDRESS_HTML|* *|END:IF|*

Sag bloss du willst uns verlassen? Schade, aber Reisende soll man ja nicht aufhalten…
Hier kannst du von uns ziehen: Newsletter abmelden

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*


 

Von | 2018-11-13T16:42:20+00:00 13, 11, 2018|Reisetagebuch|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar